Suchen
Suchen


Member
E-Mail:
Passwort:


» Passwort vergessen?

Avenches, 17.6.2022: ACHILLE stürmt mit einem Hammer-Finish zum Sieg - NOON gestört und im Galopp (UPDATED mit FILM!)

17.06.2022 21:37:05

Wechselbad der Gefühle innerhalb einer guten Stunde heute in Avenches. Zunächst zeigte ACHILLE von Loris stark gefahren eine grandiose Vorstellung. Mit verblüffendem Endspurt (die letzten 400 Meter zwischen 1:09 und 1:11. Auf Gras...!) krallter sich unser Italo-Hengst von weit hinten kommend noch den Sieg. Dann wurde NOON von einem Gegner vor dem letzten Bogen behindert, was er mit einem Fehler quittierte. Unnötig und schade.

Heute hätte unser Grundungsmitglied Heinz Monstein seinen 78 Geburtstag gefeiert. Er wird von seinem Wölkchen herab bestimmt seine helle Freude gehabt haben, diesem Achille und Loris zuzuschauen. Denn was die beiden zeigten, war sehr beeindruckend. Eine solche Zielgerade, so sagten uns viele hinterher, hätten sie auf dieser Bahn lange nicht gesehen.

Loris hatte ACHILLE aus der ungünstigen Startposition 8 (erste Reihe ganz aussen) ruhig auf die Beine kommen lassen. Ihn da zu forcieren, in einem Rennen mit anderen Schnellstartern, hätte unnötig viel Energie gekostet. Aus dem Schlussbogen heraus lagen ACHILLE und Loris noch an zweitletzter Stelle, rund 8 Längen (oder auch etwas mehr) hinter der Spitze. Doch dann beschleunigte ACHILLE in absolut sehenswerter Manier. 1:11 zunächst, dann 1:10 und schliesslich auf eine Spitzengeschwindigkeit von 1:09 (über 52 km/h; auf Gras wohlgemerkt). Bis ins Ziel zog er in 1:10/1:11 durch und schnappte sich einen letztlich (gemäss offiziellem Richterspruch) sicheren Sieg. Insgesamt brauchte er für den Kilometer durchschnittlich 1:17,2. Eine sehr gute Zeit auf Gras.

 

Wir sind happy, dass ACHILLE beim dritten Anlauf endlich zeigen konnte, was in ihm steckt. Wir sind überzeugt, dass da noch viel mehr drin ist. Nun schauen wir, wie er das Rennen verdaut. Im Idealfall kann er am nächsten Donnerstag noch einmal antreten. Dann auf Sand. Es gibt ein für ihn sehr gut ausgeschriebenes Rennen.

 

 

 

Achille hatte am Morgen noch eine Kappe voll Schlaf nötig - er war in der Nacht draussen...

 

Vorbereitung für den Heat durch Laurine.

 

So sehen künftige Sieger aus. Übrigens: Sein persönliches Brustblatt ist in Arbeit, smile.

 

Bereit für den Heat. Wobei es heute wenig aufzuwärmen gab, heiss war's ja.

 

Achille beim Heat mit Loris.

 

Gut sah das aus: Achille (Loris) vor Noon (Laurine).

 

Alles im grünen Bereich.

 

Nicht nur schnell und hübsch, sondern auch brav - Achille braucht niemand festzuhalten, er wartet...

 

Achille und Loris gehen auf die Bahn.

 

Kurz vor dem Ziel: Achille war hier noch nicht vorne, aber deutlich schneller als die Gegner...

 

Auf dem Foto von Ueli Wild: Achille ist schon dran an den Gegnern....

 

Nach dem Ziel war's schon eine Länge...

 

Das Zielfoto: Offizieller Richterspruch lautete "sicher, eine Viertellänge".

 

Loris freute sich königlich über den schönen Speed-Sieg.

 

Erste Allegra-Siegerehrung für Achille und Laurine, 80. Fahrer-Sieg für Loris in der Schweiz.

 

Achille, Loris und Laurine auf dem Weg zurück in dern Stall.

 

Eine Stunde später war die Reihe an NOON. Er hatte unterwegs den idealen Rücken (des späteren Siegers), gefiel Loris sehr gut. Alles schien nach Plan zu verlaufen. Dann galoppierte der Leader auf der innersten Spur. Auf Sand ist das kein Problem, da gibt es eine Ausweich-Piste. Auf Gras wurde früher manuell eine solche Piste ausgesteckt, inzwischen nicht mehr. Was machen die Fahrer in einer solchen Situation, wenn auf der innersten Spur ein disqualifiziertes Pferd langsamer trabt? Sie gehen alle eine Spur nach aussen, lassen innen Platz. So auch heute. Nur: Ein Gegner wollte das zu seinen Gunsten ausnutzen, es wurde dann dummerweise knapp auf der Höhe von NOON, dieser wurde behindert und galoppierte. Bingo! Absolut unnötig. Loris meinte, er wäre im schlechtesten Fall Zweiter geworden. Als NOON wieder im Trab war, zog er nochmal sehr schön an, kam trotz des Fehlers mitten im Feld ins Ziel. Half alles nichts, er war ja disqualifiziert worden. Loris legte Protest ein gegen den fehlbaren Kollegen. Diese wollte nichts von einem Fehler wissen, mehr schreiben wir nicht dazu. Das Dossier liegt nun bei der Sanktionskommission von Suisse Trot.

 

Für NOON geht es voraussichtlich am 3. Juli in einem Fünfjährigen-Rennen in Avenches weiter.

 

Auch Noon war in der Nacht draussen. Ausgeschlafener als Achille?

 

So kann der Eindruck täuschen, zwischen den zwei Fotos liegen nur ein paar Sekunden...

 

Laurine hatte einiges zu tun, bis die Haare von Noon so richtig schön waren.

 

So, fast fertig. Und die Augen sind auch schön offen... smile.

 

Noon, bereit für den Heat.

 

Noon mit Laurine beim Heat.

 

...und gleich nochmal die beiden.

 

Ja, lieber Noon, da ist eine Kamera...

 

Laurine spannt aus, Adrian hilft.

 

Noon im Führring, guuut sieht er aus. Nicht wahr?

 

Noon und Loris kommen auf die Bahn.

 

 

 

 

Et voilà, der Sieges-Film:

 

 

 

 

 

 

 


Sponsoren
grill-online.ch
ModernTimes - Webdesign - Multimedia - CD
Walter Sutter Kaminfeger und Dachdecker
Turfshop GmbH - Ausrüstung für Renn- und Reitsport
Horseracing.ch
 
Sponsoren
Verein Zweites Leben für Sportpferde
Ostschweizer Traberclub
 

Copyright © 2022 by Stall Allegra