Suchen
Suchen


Member
E-Mail:
Passwort:


» Passwort vergessen?

Avenches, 29.9.2019: Hope guter Zweiter, Light brauchte das Rennen noch, Vento nach dem Start im Galopp

29.09.2019 15:40:24

Kein Allegra-Tag heute in Avenches, ausser dass Hope als Zweiter nach langer Führungsarbeit eine gute Leistung zeigte. Für Light (7.) war das Rennen nach mehrmonatiger Pause zu schnell, so dass er im letzten Bogen müde war. Bei Vento war das Rennen nach 100 Metern vorbei - der Platz wurde zu knapp, so dass er "von den Beinen" kam. Schade, sehr sogar. 

Die starke Leistung von Hope, der mit Marcel von der Spitze aus sein Bestes gab und nur an einer überlegenen Gegnerin scheiterte, war das einzige zählbare Resultat für uns heute. Dass Hope zeigte, was in ihm steckt, freut uns sehr. Denn im Training, wir hatten es mehrmals erwähnt, geht er gut. Nun schauen wir, wo es für ihn weiter geht - das nächste geplante Rennen vom 10. Oktober ist mit dem heutigen zweiten Platz keine Option mehr (da hat er um etwa 300 Franken zu viel Gewinn).

 

Hope und Marcel vor dem Rennen.

 

Hope und Marcel lagen eine Runde vor Schluss in Front.

 

Hope lief mit Marcel auf Rang zwei (Foto: Ueli Wild, horseracing.ch)

 

 

Im gleichen Rennen wie Hope lief Light mit. Für ihn war das Ganze nicht ideal als Comeback-Rennen. Die ganze erste Tribünen-Passage lang musste er im Rücken der späteren Siegerin 10er- bis 12er-Zeiten traben, um dran zu bleiben. So war der Tank Ende der Gegenseite leer. Light trudelte mit Loris schliesslich als Siebter ins Ziel. Das Rennen wird ihn fördern. Er hat nun bis am 17. Oktober Zeit. Wir sind jetzt schon gespannt.

 

Light bei der Rennvorbereitung im neuen Stall.

 

Wir hatten grosse Hoffnungen in Vento gesetzt, der im Meilenrennen eine vermeintlich ideale Startnummer (4) hatte. Er startete denn auch gut, doch schon vor dem ersten Bogen wurde es eng und plötzlich war Vento im Galopp. Loris hatte den Eindruck, Vento sei behindert worden (ein Gegner habe eines oder mehrere Beine von Vento berührt). Beweisen können wir das ohne die Filmperspektive von vorne natürlich nicht. Nützen tut es ohnehin nichts. Fakt ist, dass Vento nach dem Katastrophe-Start am Dienstag innert kurzer Zeit zum zweiten Mal schon alle Chancen verloren hatte, bevor es überhaupt los ging. Schade und ärgerlich.

 

Vento und Loris vor dem Rennen. Da waren wir noch guten Mutes.

 

Zum Glück hatte Katrin zur Einweihung des neuen "Stall-Stüblis" eine leckere Torte gebacken!

 

 

 

 


Sponsoren
grill-online.ch
ModernTimes - Webdesign - Multimedia - CD
Walter Sutter Kaminfeger und Dachdecker
Turfshop GmbH - Ausrüstung für Renn- und Reitsport
Horseracing.ch
 
Sponsoren
Verein Zweites Leben für Sportpferde
Ostschweizer Traberclub
 

Copyright © 2019 by Stall Allegra