Suchen
Suchen


Member
E-Mail:
Passwort:


» Passwort vergessen?

Berlin/St.Moritz 9.2.2020: Gustavo 1., Vienna 2. und Zock 4 - tolle Allegra-Bilanz heute Sonntag!

09.02.2020 23:30:27

Gelungener Allegra-Tag heute zunächst in St. Moritz mit einer starken Vienna beim Skikjöring-Debüt auf Rang zwei, zuvor einem etwas unglücklichen vierten Platz von Zock im Sprint und am Abend mit dem Sieg von Gustavo in Berlin. Der 190. Volltreffer in der Geschichte von Stall Allegra ist Tatsache - und wir freuen uns schon RIESIG auf den 16. Februar 2020 in St. Moritz...

Die grossartige Allegra-Saison-Bilanz mit nur 1. und 2. Plätzen ist heute zwar gerissen - aber hey, ein vierte Platz (nur um einen Hauch von Platz 3 getrennt) ist ja auch noch immer eine gute Leistung.

 

Champagner wird es für uns dieses Jahr auch noch geben. Wetten...?!

 

Los ging es heute für uns in St. Moritz. Zock trug diesmal unter Raphael Lingg wiederum mehr Gewicht als alle Gegner. Ganze 6 Kilo mehr als der Sieger. Zu diesem schloss Zock in der Gegenseite in guter Haltung auf, nachdem er von der zweitäussersten Startboxe nicht das gewünscht "versteckte" Rennen bekam. So baute Zock in der Zielgerade ab, anstatt attackieren zu können. Und auf dem Zielstrich verlor er noch Rang drei. Wir sind zuversichtlich, dass es für ihn am letzten Sonntag im 30'000er besser laufen wird.

 

 

Zock mit der Allegra-Decke im Führring...

 

Die Vorfreude bei den Allegras und Raphi ist gross.

 

Zock sieht aus wie ein Bodybuilder...

 

Im letzten Bogen lag Zock noch an zweiter Stelle, fiel dann aber im Einlauf noch etwas zurück.
(Foto: Andy Mettler, swiss-image.ch).

 

 

Enorm gespannt waren wir auf unsere Vienna, die ihr erstes Skikjöring bestritt. Auch am Renntag zeigte sie sich im Umgang, beim Einspannen und bis zum Start total cool. Als hätte sie nie etwas anderes gemacht. Einfach toll, diese Stute!

Im Rennen war sie nicht ganz so schnell auf den Beinen, dann aber bald im Mittelfeld und eine Runde vor Schluss bereits in der Spitzengruppe. Leider kam sie nie ganz an die Spitze, sondern wurde stets gekontert - Vienna machte deshalb zum einen etwas weite Wege und zum anderen war sie lange im Kampf mit Gegnern. Als es dann aus dem Schlussbogen heraus gegen den späteren Sieger ernst galt, schien Vienna noch nicht so recht begriffen zu haben, was von ihr verlangt wurde. Sie hielt aber den sehr guten zweiten Platz im Feld. 

Köbi Broger lobte Vienna sehr und wir freuen uns riesig darauf, die beiden am nächsten Sonntag wieder im Einsatz zu sehen.

 

Vienna mit Sandra, Adrien und Skikjöring-Fahrer Köbi Broger im Führring.

 

Hier hatte Köbi Broger die Leinen übernommen.

 

 

Vienna mit Köbi, Sandra und Adrien nach dem Rennen - alle drei sehen happy aus.

 

Am Abend richteten wir unsere Blicka dann gen Norden. In Berlin-Mariendorf hatte Gustavo seinen Auftritt. Und er vermasselte es nicht. Im Gegenteil: Als 1.50:1-Favorit gemächlich gestartet orientierte sich Gustavo mit Rudi (oder umgekehrt) schon früh mit einem Rush an die Spitze. Von dort aus kontrollierte er das Geschehen und hielt einen heranbrausenden Gegner sicher in Schach. Rudi hält einiges von Gustavo, der beim zweiten Saisonstart den ebensovielten Sieg holte. Quasi nebenbei verbesserte er seinen Rekord (1900m) auf 1:16,6.

 

Toll, damit ist schon der 3. Allegra-Saisonsieg Tatsache geworden. Zwei in Deutschland durch Gustavo und einer dank Light in Italien. Somit fehlten noch 10 Treffer bis zum grossen 200-Siege-Jubiläum.

 

Gustavo mit Rudi als sicherer Sieger im Ziel von Berlin-Mariendorf.

 

Zweiter Sieg in Folge für unseren Vierjährigen.

 

Bei der Siegerehrung war heute kein Allegra in Berlin dabei. Bald wieder, hoffentlich...

 

Hier der Gustavo-Rennfilm aus Berlin

 

 

 

 

 


Sponsoren
grill-online.ch
ModernTimes - Webdesign - Multimedia - CD
Walter Sutter Kaminfeger und Dachdecker
Turfshop GmbH - Ausrüstung für Renn- und Reitsport
Horseracing.ch
 
Sponsoren
Verein Zweites Leben für Sportpferde
Ostschweizer Traberclub
 

Copyright © 2020 by Stall Allegra