Suchen
Suchen


Member
E-Mail:
Passwort:


» Passwort vergessen?

SUPRIMO greift im 2020 für uns in der Schweiz an: Der schnelle Sprinter/Meiler ist bei Karin Suter in Dielsdorf angekommen (jetzt UPDATED mit FILM)

12.12.2019 22:24:08

Ein sehr interessanter Dreijähriger (nächstes Jahr 4) aus Deutschland läuft ab sofort in hellblau-braun! Überlegener Sieger in Hannover, aktuelles GAG 83 und bereits auf Gruppe-III-Ebene gelaufen (als Fünfter Geld verdient, obschon der Rennverlauf alles andere als ideal war) - wir sind enorm gespannt, wie weit Suprimo sich in der Schweizer Elite bis etwa 1600 Meter einreihen wird. Wir danken Dennis Schiergen fürs Einfädeln des Deals und freuen uns riesig auf die Saison 2020!

Mit den Galoppern hat es in der Schweiz dieses Jahr leider aus Allegra-Sicht nicht sonderlich gut geklappt. Soul Surfer alias Bobby musste nach nur einem Start wegen Wachstumsproblemen passen, Dasty lief wegen gesundheitlichen Problemen auch lediglich 4 Rennen im 2019. Nun, diese beiden sind unverändert Hoffnungsträger für 2020 - und jetzt bekommen die beiden noch Verstärkung! Relativ unverhofft. Denn vor zwei Wochen wussten wir noch gar nichts von SUPRIMO. Am Abschluss-Abend in Avenches hatte uns Dennis Schiergen auf den hoch interessanten Dreijährigen aufmerksam gemacht. Wir erkannten sofort, dass dies eine Gelegenheit darstellt, die nicht alle Tage kommt. Und so setzten wir alle Hebel in Bewegung, um SUPRIMO an Land zu ziehen und so rasch wie möglich in die Schweiz zu holen. Denn heute Donnerstag (12.12.) waren die Importkontingente bereits zu Ende...

 

Nun ist dieser tolle Kerl also in Dielsdorf angekommen. Und er hat sich hier im Nu eingelebt, zeigt sich völlig unkompliziert und besticht durch seine Coolness. Wir freuen uns enorm auf gemeinsame Abenteuer mit Suprimo.

 

Suprimo auf dem Paddock im Trainingszentrum Dielsdorf (Fotos: Markus).

 

Bobby versucht schon mal Kontakt herzustellen zum Neuling...

 

Bobby (links) und Suprimo am Donnerstag - die Perspektive täuscht, er ist nicht etwa klein...

 

Suprimo hat schon einige Herzen erobert...

 

Claudine, ehemalige Concours- und Dressur-Reiterin, strahlt an der Seite von Suprimo.

 

Suprimo lernte schon die wunderschöne Morgenstimmung im Horse Park kennen.

 

 

Facts:

  • SUPRIMO ist am 28. Januar 2016 in Deutschland geboren. An der Jährlingsauktion 2017 wurde er in Baden-Baden für 27'000 EUR zurückgekauft. Er blieb im Besitz des hoch erfolgreichen Gestüts Ittlingen, welches auch als Züchter verantwortlich zeichnet.
    Sein Vater MAXIOS (vom Jahrhundert-Vererber Monsun aus einer Nureyev-Stute) ist ein Halbbruder des französischen Derby-Siegers Bago. MAXIOS gewann 8 seiner 18 Rennen (u.a. zweimal auf Gruppe-I-Ebene in Paris) und verdiente über 585'000 Pfund. Seine Nachkommen sind nicht frühreif, sondern werden mit dem Alter besser.
    SURVEY, die Mutter von SUPRIMO, hat drei Renenn gewonnen – so auch ein Gruppe-III-Rennen in Köln, sie hat zudem auf Gruppe-II-Ebene als Fünfte in den «German 1000 Guineas» Geld verdient. Ihre Top-Handicap-Einschätzung war 92.5 kg. In der Zucht hat sie ebenfalls sehr gut eingeschlagen: Sunny Belle (Top-GAG 89 kg, Stute mit solidem Listed-Format) ist zwei Jahre älter als SUPRIMO – die anderen (vierjährig und jetzt zweijährig) sind bisher nicht gelaufen. In dieser Linie schlummert unseres Erachtens noch einiges Potential…

 

  • SUPRIMO lief zweijährig ein Rennen, belegte dabei Rang fünf in München. Das erste Rennen als Dreijähriger gewann er im April 2019 in Hannover hoch überlegen. Dabei verwies er den später auf Gruppe-I-Ebene gelaufenen und Gruppe-II-platzierten Namos (der wenige Wochen nach Hannover ein Gruppe-III-Rennen gewann) um 6 Längen auf den Ehrenplatz. Drei Wochen später folgte ein Dritter Rang in einem Neunerfeld in Hoppegarten, bevor SUPRIMO in Hamburg ein Gruppe-III-Rennen (55'000 EUR) bestritt und dort nach aufwendigem Rennverlauf (musste im Bogen aussen herum mit der «Nase im Wind» galoppieren) guter Fünfter wurde. Den fünften und bislang letzten Start absolvierte er Ende Juli in München, wo er über 1600 Meter nach einem trockenen Antritt in der Zielgerade wie der Sieger aussah, aber unter Höchstgewicht noch knapp abgefangen wurde. Anschliessend wurde SUPRIMO kastriert und bekam eine Pause. Nun ist er bereit für kommende Gross-Taten.

 

  • Die bisherige Rennbilanz von SUPRIMO lautet in Zahlen: 5 Starts, 1 Sieg und 3 weitere Male Geld verdient. Gewinnsumme 8200 Euro (womit er hervorragend einzusetzen ist; da dies seinem Können keineswegs entspricht…). Sein Ex-Trainer Peter Schiergen hatte stets eine hohe Meinung von ihm. Zudem sei er sehr brav und sicher spätreif. SUPRIMO ist aktuell in Deutschland mit einer Handicap-Marke von 83 kg eingestuft. Wir sind gespannt, ob da noch Luft nach oben ist - wenn er sich wie andere Maxios-Nachkommen mit vierjährig noch steigern sollte...

 

 

Hier nun das Willkommensfilmchen:

 

 


Sponsoren
grill-online.ch
ModernTimes - Webdesign - Multimedia - CD
Walter Sutter Kaminfeger und Dachdecker
Turfshop GmbH - Ausrüstung für Renn- und Reitsport
Horseracing.ch
 
Sponsoren
Verein Zweites Leben für Sportpferde
Ostschweizer Traberclub
 

Copyright © 2020 by Stall Allegra